0800-600 60 70
Gebührenfrei aus Deutschland.

Newsletter Sign-up

eCommerce Markt USA: Auch Deutsche können profitieren!

Product by:
Corp.de

Reviewed by:
Rating:
5
On 7. Juli 2014
Last modified:7. Juli 2014

Summary:

Computer und Unterhaltungselektronik, Kleidung und Accessoires sowie Autos und Autoteile sind die Branchen mit den höchsten Umsätzen und Umsatzprognosen auf dem US-amerikanischen eCommerce-Markt. Das sind aktuelle Informationen des Marketing-Analyseunternehmens eMarketer. Laut der Prognosen von eMarketer wächst der gesamte eCommerce Markt der USA von 2013 bis 2018 um 61,51% auf 491,5 Milliarden US-Dollar.

Das bietet auch Chancen für Deutsche, die sich auf dem US-amerikanischen eCommerce Markt etablieren möchten, sagt Max Karagoz vom Unternehmen ALTON. Er und sein Team unterstützen deutschsprachige Gründer dabei, ein Unternehmen mit US-amerikanischer Rechtsform zu gründen, und können Kunden mit weiteren Dienstleistungen zur Seite stehen. Möglich ist ein Engagement deutscher Unternehmer auf dem US-amerikanischen eCommerce beispielsweise über eCommerce Riesen wie Amazon. Aber das ist natürlich nicht der einzige Weg.

Ein paar Zahlen zum eCommerce der USA

Die Branche „Computer und Unterhaltungselektronik“ war 2013 mit einem Gesamtumsatz von 57,4 Milliarden US-Dollar der umsatzstärkste Bereich des US-amerikanischen eCommerce-Marktes, analysiert eMarketer. Bis 2018 prognostiziert das Unternehmen einen Anstieg auf 108,4 Milliarden US-Dollar. Im Bereich „Mode & Accessoires“ werden die Umsätze laut eMarketer zwischen 2013 und 2018 von 44,7 Milliarden auf 86 Milliarden US-Dollar ansteigen, während sie bei Autos und Autoteilen von 27,3 auf 51,6 Milliarden US-Dollar wächst. Weitere bedeutende Branchen des eCommerce Marktes in den USA sind laut eMarketer 2013 die Bereiche „Bücher, Musik und Video“, „Möbel und Inneneinrichtung“, „Gesundheits- und Kosmetikartikel“, „Spielzeug- und Hobbyartikel“, „Büroartikel und Zubehör“ sowie „Essen und Trinken“.

Noch mehr Zahlen zum US-amerikanischen eCommerce Markt? Laut US Census Bureau erreichte die Höhe der eCommerce-Umsätze in den USA im ersten Quartal 2014 insgesamt 71,19 Milliarden US-Dollar. Damit besaß der Umsatz im US-amerikanischen eCommerce einen Anteil von 6,2% am gesamten Handelsumsatz in den USA. Im Vergleich zum Vorjahresquartal waren die Umsätze um 15% gestiegen. Zugleich stieg der eCommerce Umsatz mit den 71,19 Milliarden US-Dollar innerhalb von neun Jahren um mehr als das Dreifache. Im Quartal 1/2005 hatte es einen eCommerce Umsatz von 20,08 Milliarden US-Dollar gegeben.

Nur eCommerce oder Online-Offline-Kombinationen

Max Karagoz sieht mehrere Chancen für deutschsprachige Unternehmer, auf dem US-amerikanischen eCommerce Markt zu profitieren. Man kann etwa – auch von Deutschland aus – mit Amazon kooperieren und über die US-amerikanische Amazon-Plattform verkaufen. Daneben ist natürlich ein Markteintritt über einen eigenen englischsprachigen Onlineshop ohne eine Präsenz auf Amazon möglich. Betreibt man diesen Shop von Deutschland aus, müssen mögliche Hemmnisse wie etwa die längere Lieferzeit im Vergleich zu US-Händlern in die Geschäftstätigkeit einkalkuliert werden. Eine weitere Option für angehende eCommerce Händler in den USA ist eine Einreise ins Land, um sich von dort aus auf dem US-Markt zu etablieren. Für erste Informationen zum rechtlichen und ökonomischen Umfeld, in dem man sich als Akteur im US-amerikanischen eCommerce bewegt, sollte man die Website der „U.S. Small Business Administration“ ansteuern, rät Max Karagoz. Auf der Website geht es unter anderem um Themen wie Regeln für Internetauktionen sowie Mail- und Telefonverkäufe.

ALTON bietet Hilfe auf vielen Ebenen

ALTON unterstützt seine Kunden bei der Gründung von Unternehmen mit einer der US-amerikanischen Rechtsformen LLC (Limited Liability Company) und Corporation. Solch eine Firma zu gründen, kann auch dann Vorteile haben, wenn man sich ausschließlich von Deutschland aus auf dem US-Markt bewegen möchte. Beide Unternehmensformen lassen sich bei Bedarf von Einzelpersonen und ohne den Nachweis von Eigenkapital gründen. Zudem ist die Haftung beschränkt. ALTON verfügt zusätzlich über ein Netzwerk mit ausgezeichneten US-amerikanischen Steuerberatern und Rechtsanwälten, das auch ALTON Kunden zur Verfügung steht. Wer sich in Florida niederlassen möchte, kann darüber hinaus weitere Dienstleistungen von ALTON nutzen. Das Team unterstützt Kunden beispielsweise bei der Suche nach Gewerbeimmobilien. Das bietet beste Voraussetzungen für einen gelungenen Einstieg in den US-amerikanischen eCommerce. Loslegen. Durchstarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Testimonials

Im August 2008 haben wir uns dazu entschieden, die ACOS Corporation mit Stammsitz in Miami zu gründen. Nach ausführlicher Internet-Recherche und den Besuch mehrerer Internetforen, haben wir uns dazu entschieden, den Service von ALTON LLC in Anspruch zu nehmen. Das Preis-Leistung-Verhältnis hat uns überzeugt. Informationsfluss und Nachfragen waren zu jeder Zeit gut. Gern empfehlen wir ALTON LLC an zukünftige Interessenten. Andre Affeldt (Acos Corporation)

Privacy Policy by TRUSTe


Wir akzeptieren: