0800-600 60 70
Gebührenfrei aus Deutschland.

Newsletter Sign-up

Floridas Ehrgeiz: Strategien und Ziele im Welthandel

Product by:
corporation.de

Reviewed by:
Rating:
5
On 10. April 2014
Last modified:10. April 2014

Summary:

„Florida: Made for Trade – Florida Trade and Logistics Study 2.0“ heißt eine neue Studie der Florida Chamber Foundation, die Floridas ehrgeizige Ziele in den Bereichen „Welthandel“ und „Logistik“ formuliert. Seit Ende Januar 2014 wird sie in verschiedenen Teilen Floridas vorgestellt und am 17. April erfolgt die Präsentation für Nordwest-Florida in der Stadt Pensacola (Escambia-County). Die aktuelle Veröffentlichung folgt einer Vorgängerstudie aus dem Jahr 2010. Damals wurden die Chancen für Floridas Wirtschaft durch erfolgreiche Strategien beschrieben, den US-Bundesstaat in einen Knotenpunkt globalen Handels, der Logistik und exportorientierter Produktion zu verwandeln.

Die aktuelle Studie greift die Erkenntnisse von damals auf und schreibt Ziele und Strategien fort. Max Karagoz vom Unternehmen ALTON hat sich die Studie mit großem Interesse angesehen und verfolgt die Entwicklungen in Florida seit vielen Jahren. Sein Unternehmen unterstützt deutschsprachige Gründer dabei, sich mit einem Unternehmen in den USA und speziell in Florida zu etablieren. Aus seiner Sicht bieten die aktuellen Ziele und Strategien Floridas auch viele Chancen für neue Akteure, die mit einem Tochterunternehmen in Florida einen Beitrag zur aktuellen Entwicklung des US-Bundesstaates leisten und selbst wirtschaftlich davon profitieren möchten.

Florida: Ziele…

Florida als einen der führenden US-Bundesstaaten im Bereich des globalen Handels und globaler Investments zu etablieren, ist eins der Ziele, die die aktuelle Studie für den Sonnenscheinstaat der USA festschreibt. Zugleich soll die Zahl der Jobs in den Branchen Handel, Transport, Logistik und exportorientierte Produktion sowie in verwandten Bereichen deutlich ansteigen. Als Zielmarke definiert die Studie 150.000 neue Jobs in den genannten Bereichen innerhalb der nächsten fünf Jahre

Ein weiteres Ziel ist der Ausbau von Floridas Marktanteil bei Geschäften mit entscheidenden Handelspartnern der USA. Das beinhaltet – so die Studie – Strategien, um die Vorherrschaft Floridas in den USA bei Handelsbeziehungen zu Lateinamerika und zur Karibik wiederherzustellen und auszubauen. Zusätzlich sollen Strategien Florida in das wichtigste Tor des Südostens der USA für den US-amerikanischen Handel mit Asien, Afrika und dem Mittleren Osten verwandeln. Drei weitere von der Studie definierte Ziele sind mehr Importe über Floridas Häfen und Flughäfen, die Verdoppelung der Exporte von Produkten aus Florida innerhalb der nächsten fünf Jahre sowie ein Ausbau der mit Handel verknüpften Dienstleistungen.

… und Strategien

Insgesamt formuliert die Studie sieben Kernstrategien, die Florida auf seinem Weg zu einem Knotenpunkt des Welthandels voranbringen sollen. Florida sollte weiter auf die starke Rolle des Gouverneurs sowie das harmonisierte Vorgehen von Akteuren aus Politik und privater Wirtschaft setzen, heißt es in der Studie. Bedeutend ist auch die Fortführung bereits etablierter Strategien mit Schwerpunkten bei Handel und Logistik, zu denen die hohe Priorität handelsbezogener Investitionen beim Florida Department of Transportation und anderer Agenturen gehört.

Darüber hinaus sollte man Programme mit einem nachgewiesenen positiven Einfluss oder einer initiierenden Wirkung auf Handel und Logistik kontinuierlich finanziell unterstützen, raten die Studienautoren. Angeregt werden zudem strategische Investitionen, die Florida zum „Klassenbesten“ in allen Aspekten des globalen Handelns und globaler Investitionen machen. Als Beispiel nennt die Studie Investitionen, um Florida eine Führungsposition bei der Aus- und Weiterbildung in den beiden Branchen zu sichern. Die Studienautoren empfehlen Florida zudem eine kontinuierliche Präsenz auf nationaler Ebene (USA) sowie die Entwicklung regionaler Partnerschaften und eines Florida Trade & Logistics Instituts, um Forschung, Bildung und Kooperationen weiter zu fördern, die Floridas Ziele im Handel und bei der Logistik unterstützen.

Chancen

In Florida gibt es mehrere Belege für eine gute Ausgangslage des Staates beim Versuch, die angeregten Strategien umzusetzen und formulierte Ziele zu erreichen. So verweist die Studie beispielsweise auf die 15 Tiefwasserhäfen Floridas, auf 19 Flughäfen mit Wirtschafts-Dienstleistungen, die strategisch gute Lage des Bundesstaates, seine 19 Millionen Einwohner sowie jährlich 90 Millionen Gäste. Max Karagoz vom Unternehmen ALTON rät deutschsprachigen Unternehmern deshalb aktuell dazu, einmal im Führungsgremium über Chancen zu diskutieren, die sich angesichts der aktuellen Pläne im Sonnenscheinstaat durch ein Tochterunternehmen in Florida ergeben könnten. Aber auch derjenige, der bisher noch gar kein Unternehmen besitzt, könnte durch eine Unternehmensgründung in Florida eventuell Chancen nutzen und sich eine Existenz als Unternehmer in den USA aufbauen. Das Unternehmen ALTON bietet dafür Hilfe an.

ALTON übernimmt für Gründer von Unternehmen mit den US-amerikanischen Rechtsformen LLC (Limited Liability Company) und Corporation sämtliche Gründungsformalitäten. Die Gründer profitieren zudem bei Bedarf von den Beziehungen des ALTON Teams zu kompetenten US-amerikanischen Wirtschaftsanwälten und Steuerberatern sowie von Dienstleistungen wie einem Visa-Service. Wer sich speziell in Florida niederlassen möchte, kann weitere Dienstleistungen in Anspruch nehmen: etwa Unterstützung bei der Suche nach passenden Gewerbeimmobilien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Testimonials

Im August 2008 haben wir uns dazu entschieden, die ACOS Corporation mit Stammsitz in Miami zu gründen. Nach ausführlicher Internet-Recherche und den Besuch mehrerer Internetforen, haben wir uns dazu entschieden, den Service von ALTON LLC in Anspruch zu nehmen. Das Preis-Leistung-Verhältnis hat uns überzeugt. Informationsfluss und Nachfragen waren zu jeder Zeit gut. Gern empfehlen wir ALTON LLC an zukünftige Interessenten. Andre Affeldt (Acos Corporation)

Privacy Policy by TRUSTe


Wir akzeptieren: